Love music... Only Love... I eat you, if you don't like Rock Bayern-Wald-1 Bayern-Wald-2 Bayern-Wald-3 Bayern-Wald-4 Bayern-Wald-5 Mijas, Italy Frauenau, Bayern

n-tv.de - Wissen

  1. Nachhaltiger Händewaschen: Wie hygienisch ist feste Seife?
    Haar-, Kern- oder Alepposeife: Verbraucher greifen in letzter Zeit immer öfter zum Seifenstück. Der feste Reinigungsklassiker gewinnt vor allem in puncto Nachhaltigkeit gegen die Flüssigvariante. Doch macht das Stück genauso sauber wie die Seife aus der Flasche?
  2. Hoffnung der Klimaforschung: "Polarstern" bricht in Richtung Nordpol auf
    Es soll ein Meilenstein bei der Erforschung des Klimawandels werden: Das deutsche Forschungsschiff "Polarstern" ist auf dem Weg ins Nordpolarmeer, zur größten Arktisexpedition aller Zeiten. Doch auf die Wissenschaftler warten dort auch Gefahren für Leib und Leben.
  3. Manche Probleme verschwinden: Wie glückliche Paare streiten
    Meinungsverschiedenheiten gehören zu jeder Partnerschaft dazu. Häufige Streitpunkte in Ehen sind Geld, Haushalt oder Freizeit. Menschen in glücklichen Beziehungen gehen diese Probleme auf eine bestimmte Art und Weise an, finden Forscher heraus.
  4. "Ökologische Krise": Nordamerika verliert Milliarden Vögel
    Bei der Auswertung aller verfügbaren Vogelzählungen aus den vergangenen fünf Jahrzehnten stoßen US-Forscher auf einen beunruhigenden Trend. In den USA und Kanada nimmt die Menge der "gefiederten Freunde" in Feld, Wald und Wiese dramatisch ab.
  5. Hirnforscher für Jahre gesperrt: "Gedankenleser" räumt Fehler bei Studien ein
    Seine Studien gelten als Sensation: Der Hirnforscher Birbaumer schafft es angeblich, mit gelähmten Patienten zu kommunizieren. Dann kommen Zweifel an seiner Forschung auf. Nach einer Untersuchung verbannt ihn die Deutsche Forschungsgemeinschaft. Der Vorwurf: Datenfälschung.
  6. Rekonstruktion mithilfe von DNA: So ähnlich sahen Denisova-Urmenschen aus
    Ein kleiner Teil eines Fingerknochens und ein Backenzahn: Die Beweisstücke für eine bisher nicht bekannte Menschenart werden 2008 in der Denisova-Höhle entdeckt. Mit weltweit aufsehenerregenden Erkenntnissen rekonstruieren Forscher nun das Aussehen der Urmenschen.
  7. Rauchen ohne Abhängigkeit?: Forscher kreieren nikotinfreien Tabak
    Nikotin ist ein gesundheitsschädlicher Stoff, der natürlicherweise in Tabakblättern vorkommt. Beim Rauchen wird es zur abhängig machenden Droge. Forschern gelingt erstmals dessen Verbannung aus den Blättern. Die Tabakindustrie ist interessiert.
  8. "Polarstern" wird eingefroren: Reise ins Epizentrum des Klimawandels
    Es ist die größte Arktis-Forschungsexpedition aller Zeiten: Der Eisbrecher "Polarstern" wird eingefroren im Eis ein Jahr lang durch das Nordpolarmeer driften. Die Forscher an Bord wollen verstehen, welche Rolle die Arktis beim Klimawandel spielt. Und sie wissen: Eine zweite Chance für diese Expedition haben sie nicht.
  9. Hoffnung auf "Super-Reaktor": Rettet Atomkraft uns vor dem Klimakollaps?
    Das Klimaproblem drängt, aber noch stößt die Menschheit gewaltige Mengen an Treibhausgasen aus - vor allem, um Energie zu erzeugen. Eine Überlegung: Der massive Einsatz von Atomenergie könnte das CO2-Problem lösen. Doch ist das machbar? Und was würde das bedeuten?
  10. Gefährlicher Parasit in Europa: Ratten-Lungenwurm auf Mallorca entdeckt
    Auf Mallorca weisen Forscher den in Europa extrem seltenen Ratten-Lungenwurm nach. Sie finden ihn in zwei kranken Igeln und informieren die Öffentlichkeit, denn der Wurm verbreitet sich und kann auch für Menschen tödlich sein.
  11. Selbstversuch mit Mikroplastik: "Als Erstes spürte ich Kopfschmerzen"
    Plastik gehört zum Alltag von Bundesbürgern - aber damit auch rund 220 Kilogramm Verpackungsmüll pro Kopf und Jahr. Was aber bedeutet der unbewusste Konsum von Mikroplastik für die Gesundheit? Jenke von Wilmsdorff testet es am eigenen Leib - im Interview verrät er, was das mit ihm gemacht hat.
  12. Forscher finden möglichen Ausweg: Neue Hoffnung für Klimakiller Beton?
    Die Zementindustrie gehört zu den größten Klimasündern: Fast ein Zehntel aller globalen CO2-Emissionen entsteht bei der Herstellung des wichtigsten Baumaterials der Gegenwart. Forscher haben nun einen möglichen Ausweg aus der Klimafalle gefunden.
  13. "Schon längst Zeit zu handeln": Globale Epidemien könnten Millionen töten
    Krankheiten können sich rasch verbreiten - und vor allem weltweit. Genau dahingehend sind Länder allerdings derzeit nicht ausreichend vorbereitet. Bei einer Influenza-Pandemie könnten weltweit bis zu 81 Millionen Menschen ums Leben kommen. Die Weltgesundheitsorganisation rät zu schnellem Handeln.
  14. Erschöpfung und Schlafstörungen: Home Office kann krank machen
    Die Arbeit in den eigenen vier Wänden wird von einer Mehrheit als effektiver bewertet. Doch wenn der Wohnzimmertisch zugleich der Schreibtisch ist, sind geregelte Arbeitszeiten eher selten. Darunter leidet schnell die Gesundheit.
  15. Kollision vor Millionen Jahren: Kontinent versank unter Europa
    "Vergesst Atlantis", sagen die Forscher, die den verlorenen Kontinent aufgespürt haben, der sich unter Südeuropa befindet. Die versunkene Erdplatte trägt den Namen "Greater Adria" und ist bis heute in mehr als 30 Ländern nachweisbar.
  16. Dürre senkt Grundwasserspiegel: Australien: Vier Jahre Trockenheit in Folge
    Rekordtemperaturen und starke Winde führen in vielen Regionen Australiens zu extremer Dürre. Seit vier Jahren halten diese Zustände bereits an, das Grundwasser sinkt bedrohlich stark ab. Für mehrere Städte steht die Wasserversorgung auf dem Spiel.
  17. Schluckt 99,995 Prozent Licht: Schwärzestes Material der Welt entwickelt
    Auch wenn etwas schwarz aussieht, reflektiert es immer noch etwas Licht. Forscher haben ein Material entwickelt, das in dieser Hinsicht jedoch einmalig ist: Fast das gesamte Licht, das auf seine Oberfläche fällt, wird verschluckt. Diese Eigenschaft könnte etwa bei der Suche nach fernen Planeten von Vorteil sein.
  18. Studie beweist Alter: 122-Jährige war wirklich älteste Frau der Welt
    Die älteste Frau der Welt ist 122 Jahre alt geworden. Eine Studie bekräftigt das Alter der Französin und räumt mit Gerüchten um einen möglichen Betrug auf. Der Beweis erfolgt mehr als 20 Jahre nach ihrem Tod.
  19. Veflixt schwierige Formel: Rätsel um die Zahl 42 geknackt
    Seit Jahrzehnten beißen sich Mathematiker an einer simpel aussehenden Formel die Zähne aus. Drei Kubikzahlen sollen in Summe eine Zahl zwischen 1 und 1000 ergeben. In manchen Fällen eine Aufgabe, die jeder Zehntklässler lösen kann. Bei der 42 war es bis vor Kurzem jedoch eine scheinbar unlösbare Aufgabe.
  20. Kampf gegen Plastikinseln: Deutsche "Seekühe" sollen Meere retten
    Millionen Tonnen von Plastikmüll treiben in den Weltmeeren und sind eine Gefahr für Meeresbewohner. Bisher scheitern Versuche, der Müllinseln Herr zu werden. Ein deutscher Verein hat eine neue Erfindung parat. Damit sie Wirkung zeigt, muss sie jedoch an der richtigen Stelle eingesetzt werden.
  21. Vielfältige Ursachen, kaum Daten: Berichte über Fehlbildungen häufen sich
    Nach dem Bekanntwerden von Fehlbildungen bei mehreren Neugeborenen in Gelsenkirchen melden sich weitere Betroffene. Ob es einen Zusammenhang gibt oder ob es sich um Zufälle handelt, ist unklar. Denn mögliche Ursachen gibt es viele - Statistiken zu Fehlbildungen jedoch kaum.
  22. Soziale Medien, Pornos, Spiele: Experten warnen vor steigender Suchtgefahr
    Die Digitalisierung durchdringt unseren Alltag immer mehr. Das steigert die Suchtgefahr, prognostizieren Experten. Anreize für exzessives Verhalten sind demnach oft allgegenwärtig und nehmen sogar zu. Eine neue Studie zum Erfolg therapeutischer Behandlungen aber macht Hoffnung.
  23. Nachhaltigkeit beginnt im Alltag: Werden Sie Weltretter in nur zehn Schritten
    Politik und Wirtschaft sollen für eine nachhaltigere Gesellschaft sorgen. Viele wichtige Maßnahmen können aber weder Politiker ihren Bürgern vorschreiben, noch sind sie im Interesse von Unternehmen. Wir Verbraucher müssen die Welt retten - jeden Tag ein Stück. n-tv.de zeigt Ihnen, wie.
  24. Massemonster mit Fressattacke: Schwarzes Loch leuchtet so hell wie nie
    Wissenschaftler der Universität von Kalifornien machen eine spektakuläre Beobachtung: Das schwarze Loch im Herzen der Milchstraße strahlt plötzlich doppelt so stark wie gewöhnlich. Zur Ursache gibt es mehrere Theorien. Einig sind sich die Forscher jedoch, was die Gefahr für die Erde angeht.
  25. Ökologischer, fairer, günstiger: Von wegen blaues Blut
    Rund 500 Mal menstruiert jede Frau während ihres Lebens - und braucht dafür über 10.000 Tampons und Binden. Das schafft nicht nur ein immenses Umweltproblem, sondern auch finanzielle und soziale Ungerechtigkeiten. Doch es geht auch anders.
  26. "Übergangsphase eingeleitet": Warum das Klima plötzlich kippen könnte
    Die Vergangenheit zeigt: Das Klima der Erde kann sich innerhalb kurzer Zeit extrem abkühlen oder aber erwärmen. Wie groß die Gefahr eines abrupten Klimaumschwungs derzeit ist und welche Rolle der Mensch dabei spielt, darüber spricht Sina Löschke mit den Klimaforschern Achim Brauer und Ralf Tiedemann.
  27. Angehörige müssen dazulernen: Alzheimer erzeugt einen Ausnahmezustand
    Wenn man bemerkt, dass etwas mit dem Gedächtnis nicht mehr stimmt, führt das zu einer persönlichen Krise. Menschen mit Demenz verbergen ihre Defizite, nicht zuletzt, weil Angehörige nicht feinfühlig genug damit umgehen. Dabei können bereits wenige Regeln beiden Seiten helfen.
  28. Warum nimmt man im Alter zu?: Forscher finden Grund fürs Dickwerden
    "Ich esse gar nicht mehr, werde aber trotzdem immer dicker" hört man häufig von Menschen, wenn sie älter werden. Schwedische Forscher liefern nun eine mögliche Erklärung für das Phänomen.
  29. Deformierte Hände bei Babys: Aufklärung der Fehlbildungen ist kompliziert
    Auf einer Geburtstation in Gelsenkirchen werden innerhalb kurzer Zeit drei Kinder mit Fehlbildungen an den Händen geboren. Es ist noch unklar, wie es dazu kommen konnte. Und die Untersuchung der Fälle dürfte schwierig werden.
  30. Naturparadies in Gefahr: Touristen vermüllen Ufer des Baikalsees
    Der Baikalsee in Sibirien ist der tiefste und älteste Süßwassersee der Erde und deshalb eine echte Touristenattraktion. Busseweise werden Hunderttausende dort hingebracht. Die Auswirkungen sind enorm und könnten aus dem Naturwunder eine Müllkippe machen.