Love music... Only Love... I eat you, if you don't like Rock Bayern-Wald-1 Bayern-Wald-2 Bayern-Wald-3 Bayern-Wald-4 Bayern-Wald-5 Mijas, Italy Frauenau, Bayern

n-tv.de - Wissen

  1. Immunisierung gegen Covid-19: Kann Alkohol die Impfwirkung stören?
    Manche freuen sich so sehr über ihre Corona-Impfung, dass sie danach am liebsten mit einem oder auch zwei Gläschen darauf anstoßen würden. Aber ist das wirklich eine gute Idee oder können durch alkoholhaltige Getränke die gewünschten Impf-Effekte nachlassen?
  2. Umstrittenes Präparat Cytotec: Frauenärzte fordern Zugang zu Medikament
    Das Präparat Cytotec wird unter anderem für Schwangerschaftsabbrüche und zur Geburtseinleitung eingesetzt. In Deutschland ist es jedoch nur noch erschwert zugänglich. Gynäkologen fürchten schwerwiegende Konsequenzen - und wenden sich an Gesundheitsminister Spahn.
  3. Allerweißestes Weiß: Farbe kühlt besser als viele Klimaanlagen
    US-Forscher entwickeln die bisher weißeste Wandfarbe - sie reflektiert mehr als 98 Prozent des Sonnenlichts. Ihr Kühleffekt ist so groß, dass die Farbe mit einer Klimaanlage mithalten kann.
  4. Kreuzung mit Zellen von Affen: Forscher erzeugen menschliches Mischwesen
    Affen sind dem Menschen genetisch sehr ähnlich, das macht sie interessant für die Forschung. US-Wissenschaftlern gelingt es, aus Embryonen von Affen und menschlichen Zellen "Mischwesen" beider Arten zu züchten. Es ist ein kleiner Hoffnungsschimmer für Patienten, die auf ein Spenderorgan warten.
  5. Impfungen verändern Situation: Die Gesamtinzidenz verliert ihren Sinn
    Die Gesamtinzidenz als Richtwert für Corona-Maßnahmen zu verwenden, verliert an Aussagekraft. Der Grund dafür ist die wachsende Zahl an Impfungen, die nicht herausgerechnet werden. So bilden die Fallzahlen das Infektionsgeschehen immer positiver ab, als es in Wirklichkeit ist.
  6. Neue Studie wirft Fragen auf: Risiko bei mRNA-Vakzinen so hoch wie bei Astrazeneca?
    Forscher aus Großbritannien finden heraus, dass Hirnvenenthrombosen bei den Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna fast genauso häufig sind wie beim Astrazeneca-Vakzin. Droht jetzt neue Gefahr für die Impfkampagne? Hier eine Übersicht über die wichtigsten Fragen.
  7. Bis zu 2,5 Milliarden möglich: Zahl der T.-rex-Exemplare auf Erde berechnet
    Der Tyrannosaurus rex war ein Fleischfresser, der vor Millionen von Jahren auf der Erde lebte. Knochen dieser Urzeit-Giganten werden immer wieder gefunden. Ein Paläontologe wollte deshalb wissen, wie viele der auf zwei Beinen laufenden Tiere es überhaupt auf der Erde gab und fing an zu rechnen.
  8. Zeitlich begrenzte Immunität?: Corona-Antikörper verschwinden wieder
    Vom Immunsystem gebildete Antikörper helfen Infizierten, die Erreger - auch bei einem erneuten Angriff - in Schach zu halten. Doch im Fall von Sars-CoV-2 verschwinden diese bei jedem fünften Genesenen nach einer gewissen Zeit wieder vollständig, wie eine Studie zeigt. Ob damit auch die Immunität aufgehoben wird, ist nicht sicher.
  9. Kaum intakte Lebensräume übrig: Nur noch 3 Prozent der Landfläche unberührt
    Der Mensch hat überall seinen Fußabdruck hinterlassen, fast überall: Nur noch 2,9 Prozent der Landflächen weltweit sind ökologisch unberührt und haben eine intakte Tierwelt, etwa am Amazonas oder in der Sahara. Mit einer Maßnahme ließe sich der Anteil dieser Lebensräume aber auf etwa 20 Prozent erhöhen.
  10. Bestand geht dramatisch zurück: Rebhühner haben zu wenig Lebensraum
    Als Bodenbrüter hat es das Rebhuhn nicht leicht. Die intensive Flächennutzung der Landwirtschaft nimmt zu - Brachen, Feldränder und Gräben als Rückzugsorte schwinden. Der Deutsche Jagdverband schlägt nun Alarm. Und fordert finanzielle Anreize für den Naturschutz.
  11. Studie vergleicht Lebensstile: Bewegung beugt schwerem Covid-Verlauf vor
    Für einen schweren Covid-Verlauf gibt es viele Risikofaktoren. Neben dem Alter kann auch ein aktiver Lebensstil mitentscheidend sein, wie eine britische Studie zeigt. Wer sich viel bewegt, kann einer schweren Erkrankung vorbeugen.
  12. Rätsel um schwere Nebenwirkungen: Experten vermuten Vakzin-Typ als Ursache
    Vor rund einem Monat setzt unter anderem Deutschland Impfungen mit Astrazeneca aufgrund von Nebenwirkungen aus. Nun trifft es das Präparat von Johnson & Johnson in den USA. Beiden Impfstoffen liegt ein ähnlicher Mechanismus zugrunde. Experten sehen einen Zusammenhang.
  13. Hehre Ziele gescheitert: EU ist zweitgrößter Tropenwald-Zerstörer
    Die Tropenwälder der Erde werden weiter gerodet, damit landwirtschaftliche Flächen entstehen können. Die EU-Länder sind durch ihren Konsum massiv daran beteiligt. Allein für die Bedürfnisse Deutschlands werden jedes Jahr zehntausende Hektar abgeholzt.
  14. Kein Grund zur Entwarnung: Warum noch viele Intensivbetten frei sind
    Obwohl die Intensivmediziner Alarm schlagen, sind in Deutschland teilweise noch viele Intensivbetten nicht belegt. Doch der Anschein trügt, denn ein freies Bett bedeutet noch lange nicht, dass Patienten darin so versorgt werden können, wie sie es benötigen - vor allem, wenn die Lunge versagt.
  15. Untersuchungen in den USA: Wie sich Mikroplastik über die Luft verteilt
    Mikroplastik ist überall, auch in der Luft. Die feinen Partikel werden mit dem Wind davongetragen und lagern sich dann an bestimmten Stellen ab. Sie erreichen fast alle Regionen auf der Welt. Woher sie stammen und wo sich die meisten Ablagerungen befinden, untersuchen Forschende in den USA.
  16. Rübsamen-Schaeff zu Corona-Krise: "Wir brauchen ein zweites Bollwerk"
    Im Kampf gegen das Coronavirus ruhen große Hoffnungen auf den bereits vorhandenen Impfstoffen. Doch bei ntv weist die Virologin Helga Rübsamen-Schaeff darauf hin, wie wichtig es ist, ebenso starke Medikamente zu haben - sie spielen demnach eine entscheidende Rolle.
  17. Beeinträchtigte Lebensqualität: Auch leichtes Covid-19 mit Langzeitfolgen
    Bei Patienten mit schweren Covid-19-Verläufen ist häufig eine Reihe von Langzeitsymptomen zu beobachten. Doch auch bei Infizierten mit leichten Verläufen treten diese auf, wie Forscher aus Schweden berichten. Am häufigsten klagen Genesene über Geruchs- und Geschmacksverlust.
  18. Mutationen von Sars-CoV-2: Experten: Impfstoffe können unwirksam werden
    Klar ist, dass sich Sars-CoV-2 mit der Zeit verändert. Mit manchen genetischen Anpassungen geschieht das allerdings so sehr, dass das Virus vom Immunsystem von Geimpften nicht mehr erkannt wird. Impfstoff-Hersteller können zwar auf diese Art von sogenannten Escape-Varianten reagieren. Aber sind sie schnell genug?
  19. Neue Studiendaten zu Mutante: B.1.1.7 ist nicht tödlicher - aber ansteckender
    Als gewiss gilt inzwischen: Die Coronavirus-Mutation B.1.1.7 ist wesentlich ansteckender als die ursprüngliche Variante. Doch die Sorge, dass sie auch todbringender sein könnte, bestätigt sich in zwei neuen Studien nicht.
  20. Forscher warnen: Resistente Mutanten auch in Deutschland denkbar
    In Brasilien herrscht die Corona-Variante P.1, in Südafrika ist es B.1.351. Könnten ähnliche Mutanten auch in Deutschland entstehen? Forscher des Leibniz-Instituts in Göttingen sagen: Ja.
  21. Andere Verfahren als Mammografie: Was ist die beste Brustkrebs-Früherkennung?
    Die Mammografie soll beim Brustkrebs-Screening gefährliche Tumore möglichst frühzeitig aufspüren. Oft jedoch gelingt das nicht. Studien deuten darauf hin, dass andere Verfahren besser sind.
  22. "Kann Impfstrategien ergänzen": Antikörper-Mittel beugt Covid-19 vor
    Das Antikörper-Mittel REGEN-COV senkt das Risiko, symptomatisch an Covid-19 zu erkranken, um 81 Prozent. Das zeigen neueste Studien des Herstellers. Noch wird das Mittel nur bei bereits Erkrankten eingesetzt. Doch die Wissenschaftler sehen weite Einsatzfelder - auch in den Impfkampagnen.
  23. Experte erklärt Aerosol-Gefahr: "Beim Spazieren passiert garantiert nichts"
    Nachts nicht auf die Straße, aber tagsüber ins Büro? Die Menschen haben an mancher falschen Stelle Angst vor einer Corona-Ansteckung, erklärt Gerhard Scheuch - und die Politik trage dazu bei. Wo tatsächlich Gefahren lauern und wie groß sie sind, erklärt der Aerosol-Experte im Interview.
  24. Aerosole in Innenräumen: App ermittelt Corona-Ansteckungsrisiko
    Göttinger Wissenschaftler veröffentlichen die Web-App "Heads". Mit ihr kann man ermitteln, wie hoch das Risiko einer Covid-19-Ansteckung bei individuellen Szenarien in Innenräumen ist und welche Maßnahmen es senken. Besonders spannend sind Resultate für Schulklassen.
  25. Innenraum nicht gleich Innenraum: Wo ist das Ansteckungsrisiko am höchsten?
    Eine Studie der TU Berlin zeigt, wo die Gefahr, sich mit Covid-19 anzustecken, besonders groß ist. Grundsätzlich ist das Risiko in allen Innenräumen um ein Vielfaches höher als draußen, aber nicht unbedingt dort, wo man es am meisten fürchtet.
  26. Biontech-Vakzin weniger wirksam: Studie: Südafrika-Variante durchbricht Impfschutz
    In Israel untersuchen Forscher die Wirksamkeit des Biontech-Impfstoffs gegen die südafrikanische Virus-Mutante B.1.351. Nun liegen die Studienergebnisse vor. Sie bescheinigen der Mutante eine gewisse Resistenz gegen Biontech. Ob die Impfung den Krankheitsverlauf bei Infizierten abmildert, wurde nicht untersucht.
  27. Britische Studie zeigt Vorteile: Ist Asthmaspray neue Geheimwaffe gegen Covid-19?
    Bei der Suche nach einem wirksamen Medikament gegen Covid-19 ist den Forschern bisher noch nicht der entscheidende Durchbruch gelungen. Nun legt eine britische Studie nahe, dass Asthmaspray helfen kann.
  28. 60 Jahre nach Juri Gagarin: Der Weltraum-Pionier hinkt hinterher
    Vor 60 Jahren schickt die Sowjetunion den ersten Menschen erfolgreich ins All. Inzwischen hat Russland in der Raumfahrt kaum noch Erfolge vorzuweisen. Die Gründe dafür sind zahlreich.
  29. "Die Gefahr lauert drinnen": Aerosolforscher fordern Kurswechsel
    Experten für Aerosole warnen vor einer Symbolpolitik in der Corona-Krise. Statt Debatten über den Aufenthalt in Biergärten zu führen, sollten vielmehr strikte Maßnahmen in Innenräumen ergriffen werden, so die Forscher. Dort herrsche die höchste Gefahr einer Ansteckung.
  30. Grüne Google-Alternative: Ecosia pflanzt Bäume und markiert RWE
    Fast alle Internetnutzer stellen ihre Suchanfragen über Google. Der Rest? Nutzt Bing von Microsoft, die chinesische Variante Baidu oder einen Exoten. Zum Beispiel Ecosia, der mit seinen Einnahmen Baumpflanzungen finanziert und Umweltsünder kenntlich macht.