Love music... Only Love... I eat you, if you don't like Rock Bayern-Wald-1 Bayern-Wald-2 Bayern-Wald-3 Bayern-Wald-4 Bayern-Wald-5 Mijas, Italy Frauenau, Bayern

n-tv.de - Wissen

  1. Anpassung an Säugetiere?: Vogelgrippe-Ausbruch bei Nerzen alarmiert Experten
    Derzeit grassiert unter Vögeln die größte jemals erfasste Vogelgrippe-Welle. Noch mehr beunruhigt Experten aber ein H5N1-Ausbruch auf einer spanischen Nerzfarm. Demnach könnte sich das Virus angepasst haben - und womöglich zum Gesundheitsrisiko für den Menschen werden.
  2. Memes und ihre Wirkungen: Digitaler Humor hält sich an Generationsgrenzen
    Täglich werden Memes massenhaft hin und her geschickt. Die digitalen Bildwitze sollen vor allem während der Pandemie erheitern. Wie sie in dieser Zeit genutzt werden und worüber die verschiedenen Generationen lachen können, untersucht eine Gruppe von Sprachwissenschaftlern der Uni Bremen.
  3. Gehorsamkeit wohl kein Maßstab: Welche ist die intelligenteste Hunderasse?
    Border Collies, Pudel, Schäferhunde - gleich mehrere Hunderassen genießen den Ruf einer besonders stark ausgeprägten Intelligenz. Einige Ranglisten und Wettbewerbe küren in der Frage einen eindeutigen Sieger. Ganz so einfach sei es allerdings nicht, sagt ein Experte.
  4. Am 1. Februar der Erde ganz nah: Wie man den grünen Kometen am besten sieht
    Ein grüner Komet zieht über den Nachthimmel. C/2022 E3 ZTF nähert sich bis Anfang Februar der Erde und wird dabei immer heller. Wie und wann man das Himmelsphänomen am besten beobachtet, verrät Sternwarten-Direktorin Monika Staesche. Allerdings muss auch das Wetter mitspielen.
  5. 4300 Jahre altes Grab in Sakkara: Unberührte goldverzierte Mumie entdeckt
    Ägypten präsentiert in den letzten Jahren beeindruckende archäologische Funde, aber der neueste dürfte sie alle übertreffen: Eine 4300 Jahre alte, mit Blattgold geschmückte Mumie begeistert Archäologen und Archäologinnen in der Nähe von Kairo. Der Sarg sei "so, wie ihn die alten Ägypter hinterlassen" haben.
  6. Gitterstäbe kein Hindernis: Forscher bauen flüssigen Roboter - ein bisschen wie in "Terminator 2"
    Ein Mini-Roboter aus einem neuartigen Material kann sich verflüssigen - um schließlich wieder seine alte Form zu erlangen. Es erinnert an den berühmten Bösewicht aus "Terminator 2". Doch anders als dort soll die Neuentwicklung Menschen helfen.
  7. Seltenes Himmelsereignis: LKW-großer Asteroid rast knapp an der Erde vorbei
    In der Nacht zu Freitag rauscht ein Asteroid so nah an der Erde vorbei, wie es selten beobachtet wird. Die NASA beruhigt jedoch: Auf Kollisionskurs ist "2023 BU" nicht. Und selbst wenn der Himmelskörper in die Atmosphäre eintreten würde, bliebe wenig von ihm übrig.
  8. Keine Birken mehr in Städten?: Luftverschmutzung stärkt Allergene in Pollen
    Weltweit steigt die Zahl der Allergiker. In Städten kämpfen mehr Menschen mit Pollen als auf dem Land. Ein Forscherteam will herausfinden, woran das liegen könnte, und nimmt Birkenpollen ganz genau unter die Lupe.
  9. "Besser als erwartet": Menschen können Affengesten verstehen
    Auch Menschen gestikulieren, aber das macht nur einen Teil ihrer Kommunikation aus. Ein schottisches Forscherteam geht deshalb der Frage auf den Grund, ob Erwachsene das gestische Sprechen von Affen entschlüsseln können. Ihr Fazit: Es geht erstaunlich gut.
  10. Erschreckende Aufwärtstrends: So viele Menschen sterben in den USA durch Schusswaffen
    In trauriger Regelmäßigkeit erschüttern Amokläufe mit vielen Toten und Verletzten die USA. Zuletzt sterben in Kalifornien bei zwei Massenschießereien mehr als ein Dutzend. Ein Ende der Schusswaffen-Epidemie ist nicht in Sicht - im Gegenteil.
  11. Planet im Planeten: Erdkern scheint sich immer langsamer zu drehen
    Noch viele Rätsel gibt das Innere der Erde auf. Forscher wollen nun Hinweise darauf gefunden haben, dass sich der innere Erdkern zuletzt immer langsamer dreht. Das könnte auch Einfluss auf die Tageslänge und das Erdmagnetfeld haben. Sind auch Folgen auf der Erdoberfläche zu befürchten?
  12. Tiere aus Polen wandern ein: Deutschland hätte Platz für Elche und Wisente
    Wolf und Luchs leben schon wieder in Deutschland, aber was ist mit Elch und Wisent? Genug Platz gäbe es hierzulande, hat die Humboldt-Uni Berlin ermittelt. In Polen gibt es die beiden Arten noch - ob sie sich auch hierzulande etablieren können, hängt aber von einer anderen Frage ab.
  13. Forschung sieht Parallelen: Gibt es pubertäres Verhalten auch bei Schimpansen?
    Jugendliche gelten als besonders risikobereit. Das belegen eine Reihe von Studien. Doch ist dieses Verhalten in der Pubertät ein rein menschliches Phänomen oder kommt es auch im Tierreich vor? Die Antworten darauf liefert eine aktuelle Studie mit heranwachsenden Schimpansen.
  14. Mumie mit 49 Amuletten: Durchleuchtung des "Goldjungen" zeigt Erstaunliches
    Eine Mumie, die als Goldjunge bezeichnet wird, ist bisher nicht geöffnet worden. Mit einem besonderen Untersuchungsverfahren gelingt es einem Forschungsteam nun, der 2300 Jahre alten Mumie ihre Geheimnisse dennoch zu entlocken.
  15. 65 Millionen Menschen betroffen: Long Covid behält man vermutlich ein Leben lang
    Eine Corona-Infektion kommt vielen inzwischen als keine große Sache mehr vor. Doch auf Covid-19 folgt in etwa zehn Prozent aller Fälle Long Covid. Eine neue Studie fasst den aktuellen Forschungsstand zusammen - und kommt zu besorgniserregenden Schlussfolgerungen.
  16. Seit Mai im Winterschlaf: Was ist mit Chinas Mars-Rover los?
    Eigentlich sollte Chinas Mars-Rover schon längst aus seinem geplanten Winterschlaf erwacht sein, doch noch immer fehlt von ihm jede Spur. Ein Insider bezeichnet Chinas Kommunikation in der Sache als "merkwürdig". Bleibt "Zhurong" nun für immer im Ruhestand?
  17. Entschlüsselung kranker Zellen: Biontech erforscht Krebs wie andere das Wetter
    Künstliche Intelligenz soll die Krebsforschung von Biontech beschleunigen. Welche Rolle Algorithmen für die Entwicklung von maßgeschneiderten Impfstoffen spielen, erklärt Unternehmenschef Sahin im "Stern"-Podcast "Eine neue Medizin - die Biontech-Story".
  18. Starke psychische Belastung: Krebs-Diagnose trifft immer die ganze Familie
    Krebs ist eine Schreckensdiagnose, und zwar nicht nur für die Betroffenen selbst. Angehörige können durch die Erkrankung genauso psychisch belastet sein wie die Krebspatientinnen und -patienten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung. Doch es gibt Hilfsangebote.
  19. Unerklärliche UFO-Sichtungen: Wie die USA Außerirdischen auf der Spur sind
    Gibt es intelligentes Leben im Weltall? Lange wurden Menschen, die von UFO-Sichtungen berichteten, verlacht und von der US-Regierung diskreditiert. Doch vor zwei Jahren vollzog Washington eine Kehrtwende - und veröffentlicht jetzt bereits zum zweiten Mal geheime Daten zu gemeldeten Himmelserscheinungen. Viele von ihnen sind nicht zu erklären.
  20. Männer lassen sich länger Zeit: Wie lang braucht es bis zur nächsten Generation?
    Der Generationbegriff ist vielfältig und auch die Dauer einer Generation wird in der Wissenschaft mit ganz verschiedenen Angaben gemacht. Evolutionsgenetiker nehmen nun bestimmte Mutationen in den Fokus, entwickeln daraus ein Modell und ermitteln verschiedene Zahlen für Frauen und Männner.
  21. Virus-Aussichten für 2023: Wie geht es mit Corona weiter?
    Expertinnen und Experten sind sich einig: Die Pandemie ist zu Ende - oder zumindest kurz davor. Worauf können wir uns also dieses Jahr einstellen? Auch wenn das Coronavirus viel von seinem anfänglichen Schrecken verloren hat, ist es doch gekommen, um zu bleiben.
  22. Durch Reisen zum Neujahrsfest: In China wird die Corona-Welle bleiben
    In China wird das Neujahrsfest in diesem Jahr wieder groß gefeiert. Das Ende der Null-Covid-Politik der Regierung macht das möglich. Mehr als zwei Milliarden Menschen reisen in dieser Zeit. Die Prognosen für die Entwicklung der Covid-19-Zahlen im Land sind deshalb düster.
  23. Berechnung des IFO-Instituts: Übersterblichkeit steigt in Corona-Jahren deutlich
    Während der Corona-Pandemie verzeichnet das IFO-Institut einen deutlichen Anstieg an Todesfällen: In Deutschland sterben 180.000 Personen mehr als üblich. Besonders hoch ist die Übersterblichkeit im Jahr 2022. Das Institut geht von mehreren möglichen Gründen aus.
  24. Lichtverschmutzung nimmt zu: Sterne werden für das Auge immer schwerer sichtbar
    Lichtverschmutzung hat viel stärker zugenommen als bisher angenommen. Eine weltweite Analyse mit Beobachtungen von über 50.000 Menschen zeigt: Dies hat massiven Einfluss auf die Sichtbarkeit von Sternen. Experten warnen zudem vor Risiken für Umwelt und Ökosystem.
  25. Studie simuliert Druckwelle: Wo im Gebäude überlebt man einen Atomschlag?
    Es ist die ultimative Katastrophe: ein Atombomben-Angriff auf ein bewohntes Gebiet. Wie sollte man sich im Ernstfall verhalten, wenn man sich während der Explosion in einem Gebäude befindet? Forscher aus Zypern berechnen, wo die Überlebenschancen am höchsten sind.
  26. "Es geht nicht um Entweder-oder": Forscher sehen dringenden Nachholbedarf bei CO₂-Entnahme
    Mehr als 120 Länder - darunter auch die Bundesrepublik Deutschland - haben sich bisher dem Ziel der Klimaneutralität verpflichtet. Ohne CO₂-Entfernung aus der Atmosphäre ist dieses Ziel nicht zu erreichen. Doch in der ersten globalen Bestandsaufnahme zur Kohlendioxid-Entfernung stellen die Forscher und Forscherinnen "große Lücken" fest.
  27. Nur noch jährliche Corona-Wellen: Studien belegen langen Schutz vor Ansteckung nach Impfung plus Infektion
    Eine nach einer Dreifach-Impfung durchgemachte Corona-Infektion schützt länger als sechs Monate vor einer erneuten Ansteckung, belegen zwei aktuelle Studien. Das führt voraussichtlich dazu, dass Covid-19-Wellen künftig nur noch jährlich und flacher als bisher ausfallen werden.
  28. Astronauten sitzen auf ISS fest: Musk-Raumschiff wird Ersatz für russische Sojus
    Zwei russische und ein amerikanischer Raumfahrer sitzen auf der Internationalen Raumstation fest, weil ihre Sojus-MS-22-Kapsel beschädigt ist. Russland schickt deswegen eine Sojus-MS-23, um die drei zur Erde zurückzuholen. Fällt auch die aus, kommt die Firma von Elon Musk zum Zug.
  29. Fleischfressende Pflanzen: Botaniker entdecken neue Arten im Internet
    In Australien entdecken Forscher mehrere unbekannte fleischfressende Pflanzen - allerdings nicht unter freiem Himmel, sondern im Internet. Die Forschung vor dem Bildschirm zählt mittlerweile zum Alltag der Botaniker. Viele Lebewesen blieben sonst vor ihrem Aussterben unentdeckt, erklären sie.
  30. Dank neuer Batterie-Technologie: E-Autos könnten Stromspeicher der Zukunft sein
    Wind und Sonnen sind- anders als Kohle und Gas- nicht jederzeit verfügbar. Mit Blick auf die Energiewende sind effiziente Speichertechnologien also unverzichtbar. Doch eine neue Studie zeigt, dass die wachsende Zahl an E-Autos allein bald ausreichen könnte, um die Stromversorgung zu stabilisieren.