Love music... Only Love... I eat you, if you don't like Rock Bayern-Wald-1 Bayern-Wald-2 Bayern-Wald-3 Bayern-Wald-4 Bayern-Wald-5 Mijas, Italy Frauenau, Bayern

n-tv.de - Wissen

  1. Schattenseite der Beleuchtung: Lichtverschmutzung wird Tieren zur Qual
    Vielerorts machen die Menschen die Nacht zum Tag: Kirchen und Denkmäler werden angestrahlt, in Stadien herrscht Flutlicht und Straßenlampen leuchten grell. Lichtverschmutzung ist eine oft unterschätzte Gefahr - und hat verheerende Folgen für Tierwelt und Artenvielfalt.
  2. Syphilis-Experiment in den USA: Die Folgen eines grausamen Menschenversuchs
    Das Tuskegee-Experiment gilt als der größte Medizinskandal in der Geschichte der USA. Bis 1972 wurden 399 Menschen mit potenziell tödlicher Syphilis nicht behandelt. Die entscheidende Lehre aus dem staatlich verordneten, qualvollen Sterben hat bis heute nicht an Bedeutung verloren.
  3. Spektakel für Frühaufsteher: Hier ist die totale Mondfinsternis zu sehen
    Am kommenden Montag kann in Deutschland eine totale Mondfinsternis bestaunt werden. Dann schiebt sich der Erdschatten über den Vollmond. Allerdings haben Frühaufsteher nicht überall die gleichen Chancen auf das Himmelsereignis.
  4. Volkskrankheit Adipositas: Zahl der Übergewichtigen nimmt weiter zu
    Übergewicht betrifft mittlerweile immer mehr Menschen - auch die Corona-Pandemie hat dazu beigetragen. Betroffene werden oft von klein auf gehänselt und stigmatisiert. Doch noch immer fehlen wirkungsvolle Angebote. Insgesamt wird das Problem in Deutschland zu spät angegangen.
  5. Rezepte für gesundes Altern: Kann richtige Ernährung das Leben verlängern?
    Ein langes Leben wünschen sich viele - aber nur, wenn man im Alter auch gesund bleibt. Welche Rolle kann das Essen dabei spielen? Und gibt es ein Alter, ab dem es zu spät ist, sich eine gesündere Ernährung anzugewöhnen?
  6. Forscherin identifiziert Enzym: Biomarker für plötzlichen Kindstod gefunden
    Durch Aufklärung sinken die Zahlen von Plötzlichen-Kindstod-Fällen seit Jahren. Aber noch immer sterben Säuglinge unerwartet und ohne erkennbare Ursache. Australische Wissenschaftlerinnen identifizieren nun ein Enzym, das die Babys im Schlaf anfällig macht.
  7. Ackerbau im Weltall: Pflanzen wachsen erstmals auf "Monderde"
    Die Besiedlung des Weltalls ist der Traum vieler Menschen. Doch es gibt zahlreiche Hürden, etwa den Nachschub von Nahrung. Eine mögliche Lösung: Ackerbau auf dem Mond. Forscher zeigen nun, dass Pflanzen durchaus in Mondboden gedeihen - allerdings mit Einschränkungen.
  8. Forschenden gelingt erstes Bild: So sieht das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße aus
    In der Mitte unserer Heimatgalaxie sitzt ein gewaltiges Schwarzes Loch. Forschenden gelingt es zum ersten Mal, eine Aufnahme davon zu schießen. Möglich macht es ein globales Netzwerk aus Radioteleskopen, die zu einem Superteleskop zusammengeschlossen werden.
  9. Nach 23 Jahren im Eis: Aufgetautes Hodengewebe produziert wieder Spermien
    Oft werden vorpubertäre Kinder aufgrund einer Krebsbehandlung unfruchtbar. Ihnen könnte die Reimplantation von gefrorenem Hodengewebe möglicherweise doch zu eigenen Kindern verhelfen. Die Grundlagenforschung dazu gibt erste Hinweise darauf.
  10. Mehr Pflanzen auf den Teller: WWF: Weniger Fleisch hilft Artenvielfalt
    Fliegen und Autofahren sind selbstverständlich umweltschädlich, aber auch was wir essen, wirkt sich auf unzählige Arten aus. Neue Studiendaten zeigen, wie groß der Einfluss unserer Ernährungsgewohnheiten ist - und welches Potenzial in einem veränderten Bewusstsein liegt.
  11. Studie: "Tsunami" an Infektionen: Was droht, wenn China Omikron laufen lässt
    China scheint sein einst so erfolgreicher Umgang mit Sars-CoV-2 zum Verhängnis zu werden. Die Millionenstadt Shanghai steckt im Dauer-Lockdown fest. Doch auch Lockerungen könnten zum Problem werden: Laut Forschern drohen mehr als eine Million Todesfälle.
  12. "Fruchtbarer Boden wird Staub": UN-Bericht: Dürren werden mehr und dauern länger
    Dürren gab es schon immer - von ihnen weiß bereits die Bibel zu berichten. Doch der Klimawandel verschärft die Situation. Welche Auswirkungen das für Millionen Menschen hat, beschreibt der neue UN-Dürrebericht.
  13. Klimawandel bedroht Korallenriff: Hitzewelle lässt Great Barrier Reef ausbleichen
    Neun von zehn Korallen sollen betroffen sein: Einem Bericht der australischen Regierung zufolge beschädigt eine andauernde Hitzewelle das weltberühmte Great Barrier Reef. Die dabei entstehende Bleiche führt demnach zu einer höheren Sterblichkeit. Umweltschützer sind alarmiert.
  14. Kollisionen im Meer: Riesige Frachtschiffe bedrohen Walhaie
    Der Walhai ist stark gefährdet und steht auf der "Roten Liste". Bisher rätselten Forschende, warum sich die Bestände des größten Fischs der Erde trotz eingeleiteter Schutzmaßnahmen nicht erholen. Nun findet ein Team heraus, was die Hauptursache dafür sein könnte.
  15. Sieben Monate danach: Zweiter Booster erhöht Impfschutz deutlich
    Noch immer herrscht Uneinigkeit über den Nutzen einer vierten Corona-Impfung. Die Daten von Forschenden aus Großbritannien zeigen nun, dass sich die Immunantwort damit deutlich steigern lässt. Die Zahl der Antikörper ist sogar höher als nach dem ersten Booster.
  16. Weiterer Hotspot neben Bayern: West-Nil-Virus breitet sich in Ostdeutschland aus
    Bayern ist bereits ein Hotspot für das West-Nil-Virus. Nun breitet sich dieses auch im Osten Deutschlands aus. Über den Grund dafür rätseln die Forscher noch. Eine Mückenexpertin ruft die Bevölkerung auf, die Wissenschaft bei der Erforschung der Gefahren zu unterstützen.
  17. Erde heizt sich weiter auf: WMO: Bis 2026 droht 1,5-Grad-Schwelle zu fallen
    Eigentlich will die Weltgemeinschaft die Erderwärmung auf weniger als 1,5 Grad Celsius begrenzen. Doch laut der Weltwetterorganisation droht diese Schwelle bereits in den kommenden fünf Jahren überschritten zu werden. Allerdings bedeutet das nicht, dass es dann nur noch nach oben geht.
  18. Gehirn im Umbau: Stimme der Mutter wird bei Teenagern anders verarbeitet
    Die Kommunikation mit Heranwachsenden ist für Eltern oft recht einseitig und auch nicht immer erfolgreich. Das liegt nicht an der Bockbeinigkeit der Kinder, finden Forschende jetzt heraus.
  19. Fressfeinde flüchten: Fledermäuse summen wie Bienen oder Hornissen
    Um Eulen abzuschrecken und nicht von ihnen gefressen zu werden, haben Mausohrfledermäuse einen Mimikry-Trick drauf: Sie ahmen die Geräusche stechender Insekten nach. Es ist zwar nicht bekannt, ob Eulen überhaupt Angst vor einem Stich haben - aber die akustische Imitation wirkt.
  20. Klimadaten seit 1950 analysiert: Wo es die extremsten Hitzewellen gab
    In einigen Regionen der Welt haben sich Ökosystem und Mensch an heiße Temperaturen gewöhnt. Schon kleinere Schwankungen nach oben können dann heftige Auswirkungen haben. Unter Berücksichtigung dieser relativen Intensität sind viele Hitzewellen der letzten 70 Jahre unbemerkt geblieben.
  21. Fracking für die Unabhängigkeit?: In Deutschland schlummern Gasvorräte
    Deutschland könnte eigenes Erdgas fördern, um russische Energieimporte zu ersetzen. Die umstrittene Methode heißt Fracking. Befürworter sehen in ihr den Heilsbringer für die Energiewirtschaft. Kritiker sprechen hingegen von einer Umweltsünde. Wer hat recht?
  22. Tödlich oder nicht?: Rätselhafte Quallenart vor Australien aufgetaucht
    Vor der Küste Australiens wird eine neue Quallenart entdeckt. In die Freude über die Sichtung mischt sich die Sorge, dass sie sich als ähnlich gefährlich erweisen könnte wie die berüchtigte Würfelqualle.
  23. Nur noch schlechte Nachrichten: Was hilft gegen Doomscrolling?
    Wenn negative Nachrichten auf die Funktionsweise sozialer Medien treffen, dann gibt es dafür einen Begriff: Doomscrolling. Der Dauerkonsum kann nicht nur belasten, sondern im Extremfall zu psychischen Erkrankungen führen. Doch es gibt Wege, dem entgegenzuwirken.
  24. Tötet bestimmte Autoantikörper: BC 007 könnte bei manchen Long Covid heilen
    Bisher sind es nur Fallberichte der Universität Erlangen. Dennoch ist die Hoffnung von tausenden Long-Covid-Betroffenen groß, dass auch ihnen ein Wirkstoff, der eigentlich für Herzkranke entwickelt wird, helfen könnte. Doch die Lizenz zum Heilen hat BC 007 noch lange nicht.
  25. Zehn Exemplare bis Aussterben: Kleiner Vaquita ist noch nicht chancenlos
    Der Kalifornische Schweinswal, der auch Vaquita genannt wird, ist der kleinste Vertreter der Familie der Schweinswale. Nur noch zehn Exemplare soll es geben. Trotzdem ist sein Aussterben nicht unabwendbar, finden Forschende heraus. Denn die größte Bedrohung ist der Mensch.
  26. Fund in der Antarktis: Riesiges Wasserreservoir verbirgt sich unter Gletscher
    Lange spekulieren Wissenschaftler, dass riesige Grundwasserspeicher unter dem antarktischen Eis verborgen liegen könnten. Nun findet ein Expeditionsteam einen solchen Aquifer.
  27. Nach sechs Monaten im All: Astronaut Maurer ist auf der Erde zurück
    Gut ein halbes Jahr lang forscht der deutsche Astronaut Matthias Maurer mit seiner Crew auf der ISS. Nun landet der Saarländer in einer "Crew Dragon"-Kapsel vor der Küste Floridas. Noch heute wird er in Deutschland erwartet.
  28. Blut, Sperma, Speichel?: Test unterscheidet Körperflüssigkeiten
    Oft bleiben an Tatorten winzige Spuren zurück. Doch worum handelt es sich? Für insgesamt fünf Körperflüssigkeiten lässt sich diese Frage jetzt dank neuer Forschungsergebnisse leichter beantworten.
  29. Studien laufen bereits: Neuer Omikron-Impfstoff bis September erwartet
    Bis spätestens Ende September soll der Omikron-Impfstoff auf den Markt kommen. Wie die europäische Arzneimittelbehörde verkündet, seien die erforderlichen Studien schon im Gange. Im Vordergrund stünde insbesondere die Anpassung bereits bestehender Impfstoffe von Moderna und Biontech.
  30. Fast identisches Risiko: Studie: Omikron genauso gefährlich wie frühere Varianten
    Nach ersten Befürchtungen erscheint die Omikron-Variante vielen inzwischen als recht harmlos. Eine US-Studie stellt diese Einschätzung nun aber infrage.