Love music... Only Love... I eat you, if you don't like Rock Bayern-Wald-1 Bayern-Wald-2 Bayern-Wald-3 Bayern-Wald-4 Bayern-Wald-5 Mijas, Italy Frauenau, Bayern

n-tv.de - Wissen

  1. Hunde, Katzen und Corona: Kann man sich bei Haustieren anstecken?
    In der Coronavirus-Krise sind Menschen nicht nur um ihre eigene Sicherheit besorgt - sie wollen auch sichergehen, dass ihre Hunde oder Katzen gesund bleiben. Inzwischen gibt es mehrere Berichte über infizierte Haustiere. Die wichtigsten Fragen und Antworten für Tierhalter in Deutschland.
  2. "Hubble" liefert besten Beleg: Mittelschweres Schwarzes Loch aufgespürt
    Supermassereiche und stellare Schwarze Löcher kennen Astronomen bereits gut. Mittelschwere Schwarze Löcher gelten als Bindeglied, sind aber extrem schwer zu finden. Mit dem Teleskop "Hubble" sind Forscher nun fündig geworden.
  3. Quarantäne als Dickmacher: Coronavirus-Krise fördert Übergewicht
    Ob Frustessen oder Bewegungsmangel, das eingeschränkte Leben in Corona-Zeiten kann zu Übergewicht führen. Ernährungsexperten warnen vor den gesundheitlichen Folgen süßer und fettiger Verlockungen. Ein Starkoch empfiehlt derweil einfache "Quarantäne-Rezepte".
  4. Am Leibniz-Institut entwickelt: Corona-Schnelltest braucht zehn Minuten
    Der Bluttest des Leibniz-Instituts zeigt nach zehn Minuten an, ob jemand bereits Antikörper gegen das Coronavirus gebildet hat oder nicht. Was für Virologen wichtige Daten über die Immunität der Gesellschaft liefert, birgt für Privatleute große Risiken: Auf dem Markt bieten Händler auch unseriöse Tests an.
  5. Schritt für Schritt erklärt: Wie das Coronavirus unsere Zellen infiziert
    Der Erreger Sars-Cov-2 ist ein unsichtbarer Gegner - wie er menschlichen Zellen infiziert und zu seinen Zwecken manipuliert, entzieht sich dem Auge. Wir erklären mit Grafiken, wie das Virus vorgeht. Und zeigen, an welcher Stelle es am verwundbarsten ist.
  6. "Angst muss es nicht machen": Alleinsein hat zwei Gesichter - mindestens
    Das Phänomen, ohne andere Menschen auskommen zu müssen, hat viele Namen: Alleinsein, Einsamkeit, Isolation. Neuerdings kommt noch Social Distancing hinzu, das absichtliche Abstandhalten wegen der Corona-Krise. Ist es Fluch oder vielleicht sogar Segen?
  7. Von der Lunge durch den Körper: Virus könnte auch das Gehirn angreifen
    Dass das neuartige Coronavirus schwere, bisweilen tödliche Atemwegserkrankungen auslösen kann, sorgt weltweit für viele Tote, Angst und Einschränkungen. Chinesische Wissenschaftler wollen herausgefunden haben, dass das Virus sich auch seinen Weg ins Gehirn bahnen kann.
  8. Herausforderung Schlange stehen: Verändert die Corona-Krise das Warten?
    Geduld ist eine Tugend. Die wird aktuell besonders beim Warten an der Supermarktkasse auf die Probe gestellt. Doch warum fällt es so schwer, sich zu gedulden? Und wie beeinflusst die Corona-Pandemie dieses Verhalten?
  9. Das Schlimmste bald geschafft?: Physiker berechnen Ende der Corona-Welle
    Wohl keine Frage treibt Menschen derzeit mehr um: Wann wird die Corona-Pandemie vorbei sein? Auch zwei deutsche Physiker wollen das wissen - und haben den weiteren Verlauf der Infektionswelle für Deutschland modelliert. Ihre Ergebnisse lassen hoffen.
  10. Infektionsgefahr bei Haustieren: Übertragen Katzen Sars-CoV-2 auf Menschen?
    Das Coronavirus verbreitet sich rasant in aller Welt. Doch können auch Haustiere Covid-19 bekommen und die Krankheit womöglich auf den Menschen übertragen? Eine experimentelle Studie sorgt für Diskussionsstoff.
  11. Zweifel an der Statistik: Sterben wirklich alle Corona-Opfer am Virus?
    Mehr als 1000 Todesfälle in Deutschland werden einer Corona-Infektion zugeordnet. Doch lässt sich die Todesursache wirklich immer eindeutig auf das Virus zurückführen? Einige Wissenschaftler haben Zweifel. Bis jedoch Klarheit darüber herrscht, könnte es noch dauern.
  12. Fund widerlegt Ursprungstheorie: Mit wem Homo erectus in Afrika lebte
    Ein Fund widerlegt eine Theorie zum Ursprung unseres direkten Vorfahren: Er lebte offenbar schon deutlich früher als bisher bekannt. Eine Studie zeigt zudem, wo Homo erectus vermutlich entstand und mit welchen Menschenartigen er damals zusammenlebte.
  13. Alles gar nicht so schlimm?: Alternative Experten und der Corona-"Hype"
    Die Corona-Krise stellt das öffentliche Leben in Deutschland auf den Kopf - denn zu wenig ist über Sars-CoV-2 bekannt, um es effektiv zu bekämpfen. In diesen Zeiten der Unsicherheit sorgen einige Fachleute mit steilen Thesen für Aufsehen - aber wie haltbar sind diese?
  14. Chinas Maßnahmen als Vorbild?: Lockdown-Maßnahmen wirken offenbar
    Ausgangsbeschränkungen, Selbstisolationen und Schulschließungen sind aus persönlichen, wirtschaftlichen und medizinischen Gründen umstritten. Dabei sind solche Maßnahmen derzeit das einzige Mittel, um Leben zu schützen, wie aktuelle Analysen zeigen.
  15. Untersuchung auf Antikörper: Belgien geht Ausbreitung auf die Spur
    In Belgien starten das Rote Kreuz und die Gesundheitsbehörden eine großangelegte Testaktion auf Antikörper gegen das Coronavirus. Demnach sollen alle zwei Wochen 3000 Blutproben bereitgestellt werden. Von dem Screening erhoffen sich die Wissenschaftler zwei wichtige Erkenntnisse.
  16. "Nicht zu früh freuen": Corona-Klima-Effekt hält wohl nicht lange an
    Eine Folge der Corona-Pandemie ist der Shutdown ganzer Volkswirtschaften - und damit auch ein geringerer CO2-Austoß. Doch offenbar sind dessen Folgen nicht nachhaltig, wie die Weltorganisation für Meteorologie beklagt.
  17. Gefährliche Entwicklung: "Frequenz von Pandemien hat zugenommen"
    Immer wieder bekommt es der Mensch in jüngster Vergangenheit mit neuen, vorher unbekannten Infektionskrankheiten zu tun. Mit ntv.de spricht Arzt Dr. Specht über die möglichen Gründe - und darüber, ob wir der Gefahr irgendwann Herr werden könnten.
  18. Hausgemeinschaften im Fokus: Warum die Sterblichkeit in Italien hoch ist
    Betrachtet man die Sterblichkeitsrate von Covid-19, so lassen sich allein in Europa große Unterschiede feststellen. Forscher der Universität Bonn finden nun heraus, warum die Mortalität so stark variiert. Es hat demnach mit der Art des Zusammenlebens zu tun.
  19. Zu Dinosaurier-Zeiten eisfrei: Vor der Antarktis lag mal Regenwald
    In Bohrkernen aus der Westantarktis finden Forscher Spuren eines 90 Millionen Jahre alten Regenwaldbodens. Damit ist klar: Die Antarktis war damals eisfrei, es war dort wärmer als heute in Deutschland - und viel wärmer als bisher angenommen. "Der Fund hat uns sehr überrascht", sagen die Forscher.
  20. Wann endet die Infektionsgefahr?: Studienergebnis soll Kliniken entlasten
    Wissenschaftler analysieren in einer Studie den Krankheitsverlauf von Covid-19. Sie zeigen auf, wie lange Patienten eine akute Ansteckungsgefahr darstellen. So können Ärzte besser abschätzen, ab wann Patienten in die häusliche Quarantäne entlassen werden.
  21. Frühes Symptom für Infektion: Coronavirus legt den Geruchssinn lahm
    Das Coronavirus hat offenbar ein spezifisches Symptom: In einem sehr frühen Stadium der Infektion schwinden Geschmacks- sowie Geruchssinn. Dies stellen Forscher in Deutschland und Großbritannien übereinstimmend fest. Daraus ergeben sich neue Handlungsanweisungen.
  22. Chance für Frühwarnsystem: Corona-Schnelltest aus Papier für Abwasser
    Die Corona-Pandemie ist in vollem Gange, die Testkapazitäten für mögliche Infizierte fast erschöpft. Da stellen Forscher eine neue Idee vor, mit der man in Zukunft neue Infektionsherde schnell und einfach identifizieren könnte.
  23. Folgen eines Corona-Infekts: Covid-19 könnte Lunge dauerhaft schädigen
    Fast 200.000 Menschen weltweit sollen bereits von einer Corona-Infektion genesen sein. Wissenschaftler vermuten jedoch, dass ein Teil der Patienten körperliche Langzeitschäden davonträgt. Besonders betroffen dabei: die Lunge der Erkrankten.
  24. Lektionen aus der Corona-Krise: "Nächste Pandemie kann uns jeden Tag treffen"
    Noch wütet die Coronavirus-Pandemie, mittlerweile vor allem in Europa und den USA. Neben der Suche nach einem Ausweg stellt sich bereits jetzt die Frage: Was können wir aus dieser Katastrophe lernen? Mit ntv.de spricht Arzt Dr. Specht genau darüber.
  25. Deutlich mehr Untersuchungen: Forscher mit "Meilenstein" bei Corona-Tests
    Weltweit werden Tausende Menschen täglich auf mögliche Corona-Infektionen getestet. Deutsche Forscher wollen nun die Kapazitäten nochmals deutlich erhöhen. Im weltweiten Kampf gegen die Pandemie sollen ihre Erkenntnisse allen zur Verfügung stehen.
  26. Temperaturen alarmieren Forscher: In der Antarktis ist es ungewöhnlich warm
    Der Klimawandel sorgt an vielen Orten für ungewöhnlich hohe Temperaturen. Diese Entwicklung scheint nun auch in der Antarktis angekommen zu sein. Forscher messen dort aktuell eine Hitzewelle und warnen vor den drastischen Konsequenzen, die diese für Ökosysteme haben könnte.
  27. Fleisch ganz ohne Tierhaltung: Rindfleisch wächst an Gerüst aus Soja
    Den immer noch hohen Fleischbedarf kann eine umwelt- und tierfreundliche Landwirtschaft kaum decken. Einem Forscherteam gelingt es nun, Laborfleisch herzustellen, das angenehm im Geschmack ist und "eine typische Bissfestigkeit und Fleischkonsistenz" hat. Kann es wirklich eine Alternative sein?
  28. Helfen Antikörper bei Covid-19?: Therapeutisches Plasma zu Test zugelassen
    Weltweit wird nach Wegen gesucht, um Covid-19-Kranke zu retten. Antikörper in Blutplasma könnten das Mittel der Wahl werden. Die Erlaubnis zur Herstellung und Anwendung von therapeutischem Plasma ist erteilt. Nun werden Plasma-Spender gesucht, die die Lungenkrankheit schon überstanden haben.
  29. Wer hat Schuld an Corona-Plage?: "Hätten Pandemie nicht verhindern können"
    Die Welt sehnt sich nach einem Ende des Corona-Albtraums und fragt sich: Wäre dieser vermeidbar gewesen? Mit ntv.de spricht Arzt Dr. Specht über mögliche Versäumnisse zu Beginn der Pandemie. Und darüber, ob der WHO eine Mitschuld zukommt.
  30. Hydroxychloroquin gegen Corona?: Nach Einnahme können Herzprobleme folgen
    Bei der Suche nach Mitteln gegen das Coronavirus und Covid-19 werden derzeit auch die Malariamittel Hydroxychloroquin und Chloroquin getestet. Mehrere Menschen, die es nun ohne ärztliche Aufsicht eingenommen haben, landeten mit Herzrhythmusstörungen im Krankenhaus. Eine Überdosis könnte sogar tödlich sein.